Wie du mir, so Gott dir

Wohlstandsprediger behaupten:

Der Glaube ist eine Transaktion.

Erst muss gesät werden, vorzugsweise in Form von Kreditkartenüberweisungen, dann darf geerntet werden – Gesundheit, Wohlstand, Ruhm. Ihre Botschaft an den naiven Spender lautet:

“Wie du mir, so Gott dir”

“Wie du mir, so Gott dir”. Dieses Zitat stammt aus Markus Spiekers neuem Buch (ISBN-10: 377515504X; ISBN-13: 978-3775155045). Das Lesen wird sich lohnen, anbei ein Kurzbeschrieb:

Markus Spieker zeigt in brillanter Weise auf, wie verkorkst und weit weg vom eigentlichen Kern des Evangeliums unser Denken vielfach ist. Ehrlich und unverblümt vermittelt er Aha-Erlebnisse, die manche dankbar aufnehmen, andere aber energisch zurückweisen werden. Selten hat ein Autor seinen Mitchristen so pointiert den Spiegel vorgehalten. Keine leichte, aber extrem leicht lesbare Kost, die für reichlich Diskussionsstoff sorgen wird.

In Idea, Ausgabe 34/2013, erschien bereits ein Auszug als Leseprobe.